Archive for the ‘Palm’ Category

WebCast zur Anwendungsentwicklung für webOS

Wie ich es schon erwähnt habe, wurde gestern das webOS SDK vorgestellt (es wurde lediglich gezeigt, wie man unter webOS Programmieren kann). Die 1stündige Präsentation kann man sich bei Youtube ansehen.

Advertisements

Einführung in die Welt des webOS

Torsten Bergmann von Nexave.de hat einen längeren Artikel über webOS geschrieben, welcher einen guten Überblick gibt. Das möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten. Finden kann man den Artikel hier: Link zum Artikel

Daraus geht auch hervor, dass das SDK nächste Woche vorgestellt werden soll! Die Palm Developer Tools sollen dabei für die drei großen OS’s verfügbar sein (Linux, MacOS, WinVista).

Palm Pre: Neuigkeiten von der MBC

Zur Zeit findet in Barcelona die Mobile World Conference statt und auch Palm ist dort vertreten. Deswegen gibt es auch einige News:

  • die Palm Pre’s, welche auf der MWC zu sehen sind, sind UMTS Palm Pre’s! Hoffe ja nur, dass die gleichzeitig mit der US Varinate released werden…
  • Palm ist den OpenScreenProjekt beigetreten, d.h. Flash 10 wird auf dem Palm Pre verfügbar sein!
  • Google hat eine GoogleMaps App für den Palm vorgestellt – komplett in HTML5 geschrieben – Ich freu mich auf die Anwendungsentwicklung 😉
  • Palm hat ein Kapitel aus seinem Buch für die Anwendungsentwicklung freigegeben, Darin kann man schon mal lesen, wie das System aufgebaut ist und wie die einzelnen Komponenten miteinader kommunizieren.
  • und viele neue Videos

Zum Schluss gibt es noch eine 26minütige Aufnahme von PreCommunity.com

Neues Video vom Palm Pre

Palm hat ein neues Video veröffentlicht, welches einen weiteren Eindruck vom webOS gibt. Mir gefällt die Art und Weise der Bedienung und vor allem deren Verknüpfung sehr gut. Bin echt gespannt, wie es sich schlägt, wenn es released ist.

Palm ist tot – es lebe Palm!

Seit ein paar Tagen ist es amtlich: PalmOS ist tot. Ed Colligan hat es bestätigt, dass es kein Gerät mehr mit PalmOS geben wird. Nur noch Geräte mit webOS bzw. Windows Mobile sollen auf den Markt kommen. Der Schritt ist nicht überrachend, denn das PalmOS ist in seiner Form wirklich Jahre zurück! Ich liebe zwar seine Schnelligkeit und einige andere Sachenmehr, aber es ist nun mal hinter der Zeit.

Weiterhin wird es möglich sein, nicht nur Apps aus dem App Catalog von Palm zu installieren, sondern auch so via USB oder direkt von Drittherstellern. Das ist schön 😉

Zum Release-Datum gibt es weiter viele Gerüchte. So ist Mitte März im Spiel, andere sagen, dass es zwischen dem zweiten und dritten Quartal kommen wird. Es heißt also weiter abwarten und hoffen, dass es möglichst bald released wird!

Abschied von Openmoko

Ich habe ja schon länger nicht von und über Openmoko geschrieben und das hatte auch seine Gründe. Zum einen gab es nicht sehr viel interessantes zu berichten (aus meiner Sicht) und zum anderen ist mein Interessse auch ein ganzes Stück gesunken. Vor eininger Zeit habe ich auch regelmäßig im deustchen Channel (#neo1973-germany) auf freenode mitgelesen, wo auch immer viel los war, aber jetzt irgendwie alles ziemlich ruhig geworden ist. Es sind zwar wieder neue Geräte in Planung und ich hoffe, dass das Projekt weiter Fortschritte macht, doch glaube ich das die Konkurenz hart ist.

Klar, es gibt kein vergleichbares Profukt, welches so Wert auf Offenheit legt. Aber immer mehr Firmen setzen auf Linux, siehe Android und webOS und einige andere. Natürlich sind die nicht so offen wie Openmoko mit ihrem Betriebsystem, was ich auch schade finde.

Was mir aber am meisten Sorgen macht ist das UI (UserInterface). Ich verfolge ab und zu die Screenshots auf http://scap.linuxtogo.org. Selbst der Laie sieht den riesigen Unterschied zum Palm Pre, G1 bzw. iPhone. Das liegt natürlich auch an der schlechten Unterstützung des verbauten Grafikchipsatzes beim Freerunner, aber trotzdem finde ich, dass man sich noch mehr Gedanken machen muss um das UI. Mit illume haben sie zwar schon einen Fortschritt gemacht, aber es muss weiter gehen.

Bis jetzt habe ich immer noch die Devel Mailingliste mitgelesen, doch damit ist jetzt Schluss. Genung vom Bug-Lesen 😉

Ich wünsche dem Openmoko-Projekt weiterhin alles Gute und bin gespannt, wie die neuen Geräte aussehen werden. Für meinen Teil werde ich aber die ganze distanzierter beobachten und auf den Palm Pre warten.

Alter Blog importiert

Gerade eben habe ich entdeckt, dass WordPress auch Blogger-Blogs importieren kann. Das habe ich natürlich gleich mal gemacht und nun ist mein alter Blog hier integriert. Die Beiträge könnt ihr euch hier ansehen. Das Thema des alten Blog war v.a. meine Experimente mit Openmoko auf ein paar Palm Geräten.

Neues rund um den Palm Pre

Seit meinem letzten Beitrag ist viel passiert rund um den Palm Pre. So wurde das Gerücht, das Palm exklusiv von Vodafone vertrieben werden soll, wieder dementiert. Aber das ist ja auch erst mal nicht so wichtig. Hauptsache es kommt möglichst bald auf den Markt – und da gibt es genügend Gerüchte. So ist der 15. Februar als möglicher Release-Date im Umlauf, doch halte ich das persönlich für unwahrscheinlich.

Der Hauptpunkt der letzten News liegt aber bei den Patenten. Apple und Palm sind zwei Unternehmen, die beide viele Patente innehalten. Engadget hat sich diese beiden Unternehmen im Zusammenhang mit ihren Patenten mal genauer angeschaut und viele interessante Sachen entdeckt. Schaut euch den Artikel am besten mal an, welcher auch Videos enthält.Der Fazit des Artikels ist, dass beide die Patente der jeweils anderen Firma in irgendeiner Weise verletzen. Die Frage die am Ende bleibt: Wer schießt zuerst auf den anderen? Die Autoren meinen: We’d say the first shot’s going to come from Cupertino!

Ein Beispiel möchte ich kurz zeigen, wo Apple ein Patent von Palm verletzt:

Die Zahlen bedeuten (510: Kurzwahl, 520 Telefonanwendung, 530 Kontakte, 540 Call-Historie). So und jetzt das iPhone:

Man kann die „Ähnlichkeit“ sehr leicht sehen. Aber auch die schnelle Suche nach Kontakten anhand deren Initialien ist ein Patent von Palm und ein Feature was ich sehr gern nutze auf meinem Palm Treo 650. Das dieses Feature praktisch ist, dachte sich auch Apple:

Es wird spannend die nächsten Wochen. Ich hoffe ja, dass Palm und Apple sich einig werden und sich gemeinsam an einen Tisch setzen und jeder dem anderen die Lizenzen bezahlt. Auf jeden Fall werde ich weiter berichten. Schade, dass es keinen deutschen Palm Pre/webOS Blog gibt, zumindest habe ich ihn noch nicht entdeckt.

[Update2:] Der Palm Pre und webOS – Totgesagte leben länger…

Gestern hat Palm auf der CES sein neues Smartphone und damit auch sein neues Betreibsystem vorgstellt. Es heißt webOS und es ist auch ein „web“OS, d.h. der Palm Pre ist ein „always-on“ Gerät. Das hat viele Vorteile, aber auch Nachteile. So wird es keine Desktop Anwendung mehr geben um seinen Palm lokal zu synchronisieren. Alles wird „over the air“ gesynct. So wie es auch schon Android macht.

Der Palm Pre hat ein Multitouch Display und eine spezielle Gestenerkennung unterhalb des Bildschirms. Einen ersten Eindruck kann man sich mit diesen Videos machen (Danke Torsten für die Videos und deine Berichte).

Ich persönlich in gespannt, ob der Palm Pre und das webOS Palm aus der Krise holen können. Das Gerät soll in der ersten Hälfte von 2009 in den USA erscheinen und später in Europa (mit UMTS). Doch ich denke, dass Palm möglichst schnell das Gerät auf den Markt bringen sollte und hoffentlich erledigt es sich nicht so wieder Palm Foleo…

Update: Hier kann man sich die gesammte Präsentation herunterladen. Weiterhin sieht es ganz danach aus, dass der PalmPre in der ersten Hälfte von 2009 auch in Europa erscheinen wird.

Update2: Laut prepalmblog wird der Palm Pre wahrscheinlich in Europa exklusiv bei Vodafone vertrieben. Das war zu erwarten.

Palm unter Ubuntu Intrepid 8.10

Schon in der Betaversion habe ich versucht meinen Palm Treo 650 zu synchronisieren, aber ohne Erfolg. Unter Ubuntu 8.04 funktionierte das noch ohne Probleme. Nun habe ich es gestern wieder probiert, aber leider bestand das Problem immer noch. Deswegen habe ich gleich mal geschaut, ob es anderen auch so geht und bin auf diesen Bug gestoßen. Dort habe ich dann auch die Lösung entdeckt.

Es gibt ein gefixtes gnome-pilot Packet in den Intrepid-proposed Packetquellen. Dazu muss diese unter System → Systemverwaltung → Software-Packetquellen aktivieren.

Intrepid-proposed aktivieren

Achtung: Diese Packetquelle sollte man danach wieder deaktivieren, da diese Pakete Vorabversionen sind, d.h. es sind Testversionen und können Fehler enthalten!!! Siehe auch dieser Beitrag!

Danach installiert man das gefixte gnome-pilot Packet und meldet sich einmal ab und wieder an. Danach synchronisiert der Palm wieder so, wie man es gewohnt ist.