„Web2.0“-Effekt mit GIMP

Gerade eben bin ich auf ein nettes Plugin für GIMP gestoßen. Das Plugin macht eigentlich nichts weiter, als das Bild um 45° zu drehen und noch ein paar Effekte hinzuzufügen.

Um das ganze auszuprobieren, muss man sich das Script herunterladen und als „mericet-makeweb20.scm“ im Ordner

~/.gimp-2.6/scripts

bzw.

/usr/share/gimp/2.0/scripts

speichern. Danach GIMP starten und im Filter-Menü unter Script-Fu die Skripte auffrischen. Das Plugin sollte nun im Filter-Menü auftauchen (unter Mericet).

Das Logo aus dem letzten Beitrag sieht nun folgendermaßen aus:

logoeffekt

Advertisements

16 comments so far

  1. Phylu on

    ~/.gnome-2.6/scripts <- soll wohl .gimp-2.6 heißen…

  2. zefanja on

    jpp…danke. Hab’s korrigiert.

  3. onli on

    Für mich sieht das falsch aus. Sollte das Logo auf der linken Seite nicht noch etwas abgesenkt werden?

  4. Zaidira on

    Würde aber auch in Inkscape mit nen paar Handgriffen gehen. Und man müsste dafür auch nicht extra hin und her exportieren.

  5. zefanja on

    @onli: weiß ich nicht, es wird ja um 45° gedreht und somit perspektivisch verzerrt.

    @Zaidira: sicher, aber mit dem Plugin kannste halt mit ein paar Klicks jedes beliebige Bild mit diesem Effekt versehen.

  6. Zaidira on

    @zefanja: Schon klar, aber inklusive exportieren und wieder importieren hast du das wieder raus und gleichzeitig noch nen Qualitätsverlust, denn due gehst ja vom elleganten zeitlos schönen SVG zum pixligen PNG, JPEG oder was auch immer.

  7. zefanja on

    @zaidira: Das ich das Logo als Beispiel genommen habe, war eher zufällig. Natürlich ist es besser, wenn man SVG bei SVG belässt. Aber ich meinte z.B. auch ganz „normale“ Bilder, welche man mit einer Kamera aufgenommen hat.

  8. Boede on

    Mir ist es Wurst ob man das mit diesem oder jenem Programm besser oder eleganter hinbekommt. Ich bin weder Designer noch Grafiker. Ich bin ein durchschnittlicher Anwender und dem hast du auf einfache Weise gezeigt wie man hübsche Logos selber macht. Daumen hoch!
    😉

  9. Oli on

    Nettes Plugin! Aber was genau hat dies mit „Web 2.0“ zu tun? Der Begriff ist schon überstrapaziert genug, ich finde man sollte die Kirche mal im Dorf lassen.

  10. zefanja on

    Deswegen die Anführungszeichen…Das Einzige was es mit „Web2.0“ zu tun hat, ist, dass man gerade heute vermehrt diese Art und Weise der Gestaltung antrifft.

  11. peefonic on

    Hallo,

    vielen Dank für das Tutorial. Was mir jedoch besser als dieser Perspektiveneffekt gefällt, ist dieser schöne Schatten. Wie mache ich diesen mit GIMP?

    Beste Grüße,
    peefonic

  12. zefanja on

    @peefonic: Das weiß ich nicht ganz genau. Du musst das Bild duplizieren, drehen und noch nen Farbverlauf (von weiß zu Transperent oder mit ner Maske) hinzufügen. Such aber am besten mal danach, es gibt genug Tutorials dazu.

  13. […] Tagen bin ich bei mericet.de auf ein weiteres GIMP Plugin gestoßen, nachdem ich letztes schon das “Web2.0″-Plugin vorgestellt hatte. Das Plugin, um das es heute geht, dient dazu, um z.B. Screenshots mit einem […]

  14. peefonic on

    Wenn ich den Filter anwende, dann wird auch die Bildgröße verändert. Ist es möglich das zu verhindern?

  15. zefanja on

    @Peter: Das weiß ich ehrlich gesagt nicht. Aber wenn die Bildgröße nicht geändert werden sollte, dann müsste der Rest ja skaliert werden und das kann man ja auch nachher noch machen.

    Übrigens ist der Blog umgezogen: http://zefanjas.de. Bitte schreib dort die Kommentare weiter. Danke

  16. […] “Web2.0″-Effekt mit GIMP « || .:zefanja:. || […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: